Verleihung des „Pädi 2015“

Wie jedes Jahr wurde in München der „Pädi 2015“ für Kinder- und Jugendmedien an pädagogisch empfehlenswerte Apps, Games und Websites verliehen. Dieses Jahr können sich insgesamt 18 Medienanwendungen über diese Auszeichnung freuen.

1998 wurde der Pädi (Pädagogischer Interaktiv Preis) durch Sin - Studio im Netz ins Leben gerufen. Zum einen um pädagogische Internetangebote zu prämieren und um andere Anbieter zu motivieren den pädagogischen Mehrwert bei ihren Angeboten zu berücksichtigen. Zum anderen um Eltern bei der Auswahl von pädagogisch empfehlenswerten Medienprodukten zu unterstützen.

Neben pädagogischen Fachkräften, saßen auch stimmberechtigte Kinder und Jugendliche in der Jury, die eine große Anzahl an Games, Webseiten und sogar Youtubekanäle untersuchen und nach bestimmten Kriterien bewerteten.

Aber sehen Sie am besten selbst:

Die Preisträger des „Pädi 2015“ in der Übersicht

Apps für Kinder

  • Imagoras (Städel Museum, Deck 13 Interactive)
  • Lauras Stern Sprachlern App (Rothkirch Cartoon-Film, Die Appgenossen)
  • Milli: Kleine Schnecke, große Welt (mixtvision Digital, Honig Studios)
  • Opera Maker (Interactive Media Foundation, Studio Fizbin)
  • Piiig Labor (Piiig Inc, Natural World Limited)
  • The Unstoppables (Stiftung Cerebral, LerNetz, Gentle Troll Entertainment)

Websites für Kinder

Apps für Jugendliche

  • Adventure Time Game Wizard (Cartoon Network, Turner Broadcasting)
  • Utopolis –Aufbruch der Tiere (Nemetschek Stiftung Reality Twist)

Games für Jugendliche

  • Fire (Daedalic Entertainment)
  • Grim Fandango Remastered (LucasArts, Double Fine Productions)
  • Ori and the Blind Forest (Microsoft Studios, Moon Studios)
  • Super MarioMaker (Nintendo)

Websites für Jugendliche

Sonderpreise

Weitere Informationen und Clips zu den Preisträgern.

Quelle

SCHAU HIN!