Vorlesen ist auch Männersache

Kinder in Deutschland lieben es, wenn ihnen vorgelesen wird. Aber laut der Vorlesestudie 2016 lesen lediglich 39 Prozent der Väter ihren Kindern vor – im Gegensatz zu 95 Prozent aller Mütter. Die Stiftung Lesen ermutigt deshalb Väter, ihren Kindern vorzulesen. Auf dem Rosenmontagszug am 27.02.2017 in Mainz steht ihr Motivwagen daher unter dem Motto: „Vorlesen ist auch Männersache“.

Egal ob mit einem Buch oder einer App, Vorlesen hat viele Gesichter. Gerade Jungen brauchen männliche Rollenvorbilder, die ihnen die Freude am Lesen vermitteln. Alle Akteure, die den Motivwagen begleiten, tragen daher Bärte und sind in klassischen Männerberufen kostümiert.

Wir wollen mit Aktionen wie dieser dazu auffordern: Macht alle mit! Denn: Vorlesen und Lesen schaffen Zugänge zu Wissen und Bildung, sind die Grundlage für schulischen und beruflichen Erfolg und spielen gerade bei jungen Menschen eine große Rolle für die persönliche Entwicklung. Kurz gesagt: ohne Lesen keine Bildung“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Politiker und Prominente unterstützen die Aktion

Bei dem diesjährigen Vorhaben, speziell Männer für das Vorlesen zu begeistern, hat die Stiftung Lesen starke Unterstützer an ihrer Seite. Am Rosenmontag fahren auf dem Motivwagen mit: Thomas Rachel (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Marco Tullner (Minister für Bildung in Sachsen-Anhalt), Uwe Gaul (Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst) sowie die Lesebotschafter Jule Göldsdorf, Jennifer Sieglar und Tim Schreder.

Der Motivwagen der Stiftung Lesen wird durch die Unterstützung der Adam Opel AG, der SCHOTT AG, der Verlagsgruppe Rhein Main, des Trifels Verlags, des Rhein-Main-Verkehrsverbunds, des Deutschen Philologenverbands und der Carlsen Verlag GmbH ermöglicht.

Richard Wagner, Präsident des Mainzer Carneval-Vereins (MCV): „Ein dreifach donnerndes Helau für das Lesen. Keine Frage, der MCV ist begeistert von dem Engagement der Stiftung Lesen. Lesen ist nicht nur der Schlüssel zu Bildung, sondern auch zur Fantasie.“

Die Stiftung Lesen arbeitet dafür, dass Lesen Teil jeder Kindheit und Jugend wird. Denn Lesefreude und Lesekompetenz sind wichtige Voraussetzungen für die persönliche Entwicklung und ein erfolgreiches Leben. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen breitenwirksame Programme sowie Forschungs- und Modellprojekte durch. Dazu zählen der „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschaftern unterstützt. Mehr unter www.stiftunglesen.de

Quelle

Stiftung Lesen