LEFino-Kurs: Eltern-Kind-Kurs im 1. Lebensjahr

Kerstin Schmider

Was ist LEFino©?

Lefino

Ein Kurs für Mutter bzw. Vater mit Baby                             

LEFino® ist ein Konzept der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg (LEF) und ein eingetragenes Markenzeichen.

Das Ziel von LEFino® ist die Unterstützung von Eltern mit einem Baby (ab 2-3 Monate bis ca. 1 Jahr) von Anfang an:

  • Vermittlung von Basiswissen über die körperliche, geistige und seelische Entwicklung eines Säuglings
  • Unterstützung und Vertiefung der Bindung zwischen dem Baby und den Eltern
  • Sensibilisierung der Eltern für die Einzigartigkeit eines jeden Kindes
  • Unterstützung und Entlastung der Eltern und Förderung der Paarbeziehung
  • Förderung der Beziehungen unter den Teilnehmenden zur Bildung von Familien-Netzwerken

Eltern mit ihren Babys treffen sich einmal wöchentlich in der LEFino®-Gruppe. Sowohl altersgerechte Angebote für die Säuglinge als auch die Stärkung der elterlichen Kompetenzen durch die pädagogische Fachkraft stehen im Mittelpunkt der Gruppentreffen. Der Kurs bietet den Eltern Raum für Information, Austausch und Gespräche über die eigenen Bedürfnisse und die ihres Kindes. Durch altersentsprechende Angebote wird das Baby gefördert. In der vorbereiteten Spielumgebung kann es sich – gerne auch nackt – bewegen und Neues ausprobieren. Erste soziale Kontakte entstehen.

Das Kursprogramm ist auf ein Jahr angelegt und beinhaltet zu den wöchentlichen Treffen zwei Elternabende, zwei Familientreffen und zwei Paar-”Events̶1; (oder Vergleichbares).

Merkmale

Ein 90-minütiges Gruppentreffen pro Woche, maximale Gruppengröße von 8 Babys mit Begleitperson, Zusatzangebote, z. B. (Einführungs-)Elternabend, ein Familientag und / oder ein „Paar-Event“.

LEFino©-Gruppen werden in vielen Familien-Bildungsstätten in Württemberg angeboten. Sie werden von speziell geschulten und zertifizierten Kursleitungen begleitet.

Leitgedanken der LEFino©-Kursarbeit für das Baby

  • Ansprache aller Sinne: In entspannter Atmosphäre werden altersentsprechende Spiel-, Erfahrungs- und Entwicklungsangebote gemacht. Bewusst werden auch einfache Alltagsgegenstände und Naturmaterialien verwendet.
  • Rituale: Die immer wiederkehrenden Rituale im LEFino©-Kurs bieten dem Baby Sicherheit und Halt in einer Welt, die durch Reizüberflutung, Hektik und Schnelllebigkeit gekennzeichnet ist. Sie stellen einen wichtigen Baustein für seine positive emotionale und seelische Entwicklung dar.
  • Ihre schützende Nähe: Das Kind erfährt Halt und Sicherheit durch die Anwesenheit eines Elternteils. Aus dieser sicheren Basis heraus kann es neugierig forschen und aus eigenem Antrieb aktiv werden.

Leitgedanken der LEFino©-Kursarbeit für die Eltern

  • Entlastung: Im LEFino©-Kurs werden die Eltern dazu ermutigt, den sich selbst entwickelnden Kräften und Aktivitäten ihres Kindes zu vertrauen. Sie lernen, mit Gelassenheit zu beobachten, wie ihr Kind aus eigener Initiative und mit großem Ernst spielt und lernt.
  • Soziale Kontakte: Die aktive Förderung eines positiven Gruppenklimas durch die Kursleitung, das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch sind wichtige Fundamente für den LEFino©-Kurs.
  • Werte: Die Beschäftigung mit Werten ist besonders im Hinblick auf die Erziehung eines Kindes von Bedeutung. Die LEFino©-Kursleitung begegnet unterschiedlichen Wertvorstellungen mit großer Offenheit und regt immer wieder zur Reflexion darüber an.

In den LEFino©-Kursen sind alle Menschen willkommen, die Sorge für die Pflege und Erziehung eines Babys tragen, unabhängig ihres Alters, Geschlechts, ihres sozialen Status oder kulturellen Hintergrunds. Zugrunde liegt ein christlich-ganzheitlich geprägtes Menschenbild.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website.
(Hier kann auch die gesamte Konzeption heruntergeladen werden).

Autorin

Kerstin Schmider, Pädagogische Referentin der LEF, Büchsenstr. 37A, 70174 Stuttgart,

E-Mail
 

Erstellt am 25. Januar 2013